Wie gut halten Haftungsausschlüsse, Warnungen und dergleichen tatsächlich vor Gericht?

Haftungsausschlüsse und Warnungen können helfen, bieten jedoch keine Immunität von der Haftung. Wenn es um Ausrutschen und Stürze geht, ist es viel schwieriger, erfolgreich zu klagen, als die Leute im Allgemeinen denken, da es bestimmte Verhaltensweisen gibt, an denen sich das Unternehmen beteiligt haben muss (oder nicht beteiligt hat), damit eine Haftung entsteht. Ein Schild mit nassem Boden kann hilfreich sein, da es die Benutzer warnt, vorsichtig zu sein. Aber wenn das Schild mit dem nassen Boden bedeutet, dass jemand eine rutschige Substanz verbreitet hat und es so gut wie unmöglich ist, sicher in der Gegend zu gehen, kann das Geschäft haftbar gemacht werden, und das Schild mit dem nassen Boden beweist, dass er über die Gefahr Bescheid wusste.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Sie einen Quoran für schlechte Rechtsberatung zur Verantwortung ziehen können, einfach weil es nicht sinnvoll ist, sich auf das zu verlassen, was Sie hier als Rechtsberatung lesen. Der Haftungsausschluss ist sehr hilfreich, da er Sie daran erinnert, dass Sie sich nicht auf das verlassen sollten, was Sie hier als Rechtsberatung lesen. Es handelt sich vielmehr um pädagogische Informationen, die nicht spezifisch für Ihren Fall sind, und Sie sollten spezifische rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen. Es gibt auch eine Frage der Pflicht. Mit anderen Worten, welche Sorgfaltspflicht hat ein Quoran Ihnen gegenüber? Ich würde argumentieren, sie haben keine. Sie haben sie nicht als Anwalt behalten und sie versuchen lediglich, die Menschen im weiteren Sinne zu erziehen.

Niemand ist „immun gegen Haftung“, aber die Haftungsausschlüsse und Warnschilder tragen wesentlich dazu bei.

Die Gerichte müssen die „Angemessenheit“ Ihrer Handlung (dh das Überqueren des Bodens mit dem Schild „nasser Boden“) und die Frage berücksichtigen, ob das Schild substanziell genug ist, um eine angemessene Warnung zu übermitteln.

Wenn sich beispielsweise das Schild „nasser Boden“ an einem Ende des Flurs befindet und sich die Tür, durch die Sie gekommen sind, am gegenüberliegenden Ende befindet, würde ein Gericht wahrscheinlich zu Ihren Gunsten feststellen, dass Sie nicht angemessen vor dem Risiko gewarnt wurden. Wenn Sie jedoch am Schild „nasser Boden“ vorbeigehen, den Mopp und den Eimer aus dem Weg schieben und dem Wischmacher einen guten Morgen sagen, der antwortet: „Achtung – der Boden ist nass“, würde das Gericht wahrscheinlich gegen Sie entscheiden ein Idiot sein.

Es gibt einen Grund, warum handgehaltene elektrische Haartrockner Etiketten mit der Aufschrift „Nicht in fließendem Wasser verwenden“ tragen – ein Idiot hat es getan. Wahrscheinlich mehrere Idioten. Die Verteidigung gegen eine Klage, selbst wenn Sie gewinnen, ist eine teure Angelegenheit. Um proaktiv zu sein, bringen die Hersteller jetzt Warnschilder an ihren Produkten an, in der Hoffnung, dass a) jemand sie liest und nicht tut, wovor sie warnen; und b) ein Richter entscheidet, dass der Benutzer angemessen gewarnt wurde.

* Ich bin kein Anwalt, ich höre mir nur einen in einem Podcast an. * Es hängt davon ab, wie informativ das Zeichen ist und dann von seiner Risikoübernahme. Wenn Sie ein Schild mit der Aufschrift “Nasser / Glatter Boden” sehen und feststellen, dass Sie das Gleichgewicht haben, um darüber hinwegzukommen, haben Sie entschieden, dass es für Sie sowieso sicher genug ist.